Seite

Transfer 01/2021

Transfer 01/2021
  • Dateigrösse 5,2 MB

Transfer 01/2021

Essay

Schwerpunkt Kommunikation in der Krise. Krise der Kommunikation

Risiko, Krise und der Sinn von Kommunikation

Krisen sind höchst anspruchsvolle Erregungszustände für das menschliche und gesellschaftliche Erleben. Kommunikation ist konstitutiv und macht Sinn, weil sie für die Krisenbewältigung entscheidend ist.

Jürgen Schulz, Strategische Kommunikationsplanung, Universität der Künste Berlin

 

Forschung

Chatbots und Kundenverhalten – Stress und Aufgabenkomplexität als Einflussfaktoren auf die Kundenbindung

Chatbots erhöhen die Verfügbarkeit und senken gleichzeitig die damit verbundenen Kosten. In zwei Experimenten wird gezeigt, wie sich die Aufgabenkomplexität und der Stress als Einflussfaktoren auf die Bereitschaft, Chatbots zu nutzen und weiterzuempfehlen, auswirken.

Tobias Heußler, Professur für Sales Management, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain, Wiesbaden

 

Praxis

Neubestimmung nach Corona. Die psychologischen Auswirkungen der Pandemie auf Konsumkultur, Märkte, Marken und Werbung

Einfaches Warten auf „bessere Zeiten“ ist in „ungewissen Zeiten“ keine gute Handlungsweise. Durch psychologische Analyse gelingt es, geeignete Insights zu identifizieren, die den Neustart nach Corona zum Erfolg machen.
Dirk Ziems, Geschäftsführer von concept m und flying elephant

 

Resilienz. Selbstgewiss ins Ungewisse

Resilienz bedeutet die Fähigkeit von Menschen und auch von Organisationen als Korporationen, selbstgewiss und sozial verantwortlich ins Ungewisse zu gehen. Auftragskommunikation braucht daher Selbstvergewisserung.
Robert Caspar Müller, Studiengang Gesellschafts und Wirtschaftskommunikation, Universität der Künste Berlin

Andreas Galling-Stiehler, Studiengang Gesellschafts und Wirtschaftskommunikation, Universität der Künste Berlin

 

Die Politik der Werberegulierung – vom Interessensausgleich zum Primat des Verbraucherschutzes

In dem Beitrag wird aufgezeigt, wie mit einem veränderten Verbraucherleitbild der Entscheidungsspielraum für Werbung verengt wird.

Timm Bopp, Director Bernstein Group Robin Arens, Associate Bernstein Group

 

Wie systemrelevant ist Werbung? Über Krisen der Arbeit, der Wirtschaft und der Werbung

Zu wissen, dass sie systemrelevant ist, könnte die Werbung ermutigen, nicht jeden unmöglichen Auftrag anzunehmen – aber das muss man sich natürlich leisten können.

Hans-Jürgen Arlt, Sozialwissenschaftler, Institut für Theorie und Praxis der Kommunikation, Universität der Künste Berlin

 

Bitte etwas mehr Körperspannung. Zur Eigenwahrnehmung und -kommunikation von Agenturen

Drei Erklärungsversuche, warum der Abgesang seit jeher zu einem Kernmotiv in der Selbstbespiegelung der Agenturbranche gehört.

Ralf Nöcker, Geschäftsführer Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e.V.

 

Eine Bewegtbildagentur in der Pandemie – Chancen und Risiken in der Krise – eine Erfolgsstory

Der Unternehmer Florian Arndt erklärt im Interview mit Margit Enke, mit welchen Maßnahmen er zusammen mit seinem Team die Coronakrise erfolgreich bewältigt hat.

Florian Arndt, Geschäftsführer und Werbefilmregisseur der Sons of Motion Pictures GmbH

 

Nachhaltigkeitsmarketing für Modemarken im Fast-Fashion-Bereich. Eine inhaltsanalytische Bestandsaufnahme

Modemarken im Fast-Fashion-Bereich begegnen Branchenvorwürfen bewusster Konsumenten zunehmend mit Nachhaltigkeitsmarketing. Welche Maßnahmen werden dabei genutzt?

Andreas Hesse, Professor für Allgemeine BWL, insb. Marketing, Hochschule Koblenz

Anna-Lena Hofschulte, Bachelor-Absolventin des Studiengangs Marketing and International Business, Hochschule Koblenz

 

Das Verstreuen von Verantwortung

Den klassischen Zeitungsverlagen fehlt es an einer Digitalisierungsstrategie, da die Verantwortlichkeiten nicht klar verteilt sind oder von den einzelnen Personen nicht wahrgenommen werden

Lukas B. Bruns, Doktorand der Fakultät für Management der Comenius-Universität, Bratislava

 

Status quo der Kommunikation von Anlässen in Handzetteln – und deren Verlängerung bis an den PoS

Am Beispiel von Lebensmitteln und lebensmittelnahen Produkten wird gezeigt, welche Bedeutung ausgewählte Anlässe neben den üblichen saisonalen Anlässen bei der Kommunikation von Händlern spielen.

Felix Horstmann, Freiberuflicher Management-Consultant, Senior Consultant Marketing/Sales bei DB, Engineering & Consulting

Lisa-Marie Schütz, Absolventin des Masterstudiengangs BWL am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg

 

Auf direktem Weg zum Konsumenten. Wie Marken den digitalen Direktvertrieb erfolgreich etablieren können

Die Etablierung eines digitalen Direktvertriebs reduziert die Abhängigkeit der Herstellermarke vom Handel, bietet die Chance für ein markenkonformes Verkaufen und trägt dem anhaltenden Onlinetrend Rechnung.

Franz-Rudolf Esch, ESCH. The Brand Consultants; EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden

Thomas Alt, Junior Manager International Marketing IoT bei Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf

 

Brand-compliant behavior of outside sales people – Its importance, challenges and ensuring that it is embraced

Markenkonformes Verhalten des Außendienstes hat einen signifikanten Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Welche Maßnahmen stellen diesen Erfolg sicher?

Jochen Mahadevan, Managing Director South & East Europe Miele Professional, Miele & Cie. KG, Gütersloh

Reinhard Zinkann, Executive Director and Co-Proprietor, Miele & Cie. KG, Gütersloh

 

Markenpositionierung von Online- und Versandapotheken mittels Claims

In dem Beitrag wird der Frage nachgegangen, wie sich die überregional agierenden Online-Apotheken gegenüber dem Wettbewerb durch die Wahl ihrer Claims abgrenzen.

Matthias Johannes Bauer, Professur Kommunikationsmanagement, IST-Hochschule für Management, Düsseldorf

Lena Zinnöcker, Masterstudierende Kommunikationsmanagement, IST-Hochschule für Management, Düsseldorf

Service

Buchbesprechungen

News von der  DWG

call for paper

Editorial

Impressum