Recht und Marktkommunikation

Recht und Marktkommunikation – Erfahrungen, Fallstricke & „Lessons learned“

Am 21.09.2017 fand mit knapp 30 Teilnehmern der Workshop Recht und Marktkommunikation – Erfahrungen, Fallstricke & „Lessons learned“ in Dortmund in den Räumen der International School of Management (ISM) statt. Der Workshop wurde von dem DWG-Mitglied RA Prof. Dr. Peter Ruess organisiert und geleitet. Der Präsident der ISM, Prof. Dr. Ingo Böckenholt, und Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff (Präsident der DWG) eröffneten den Workshop.

Prof. Dr. Peter Ruess

Anschließend referierte RA Prof. Dr. Peter Ruess über die rechtlichen Grundlagen und zeigte auf, dass die meisten Verstöße nicht sanktioniert werden. Daher sollte man die Grenzen immer ausloten. Herr Michael Lessmann (Kraft Heinz) griff diesen Aspekt auf und belegte mit eindrucksvollen Beispielen, wie man mit juristischen Maßnahmen (aktiv oder passiv) wirtschaftlich erfolgreich agieren kann. Frau Klaudia Atzmüller (Nordsee) zeigte am Beispiel von Gewinnspielen die juristischen Fallstricke und wie man sie umschiffen kann. Herr Prof. Dr. Ralf Brickau (ISM) ging in seinem Vortrag auf die unterschwellige Werbung und die damit verbundenen Limitationen ein.

Der Workshop endete mit einem Barcamp, in dem drei Themenbereiche von den Teilnehmern und Referenten bearbeitet wurden.

Die Vorträge, die regen Diskussionen nach den Referaten sowie die intensiven Diskussionen in dem Barcamp und in den Pausen sorgten für einen spannenden und interessanten Tag in Dortmund. Insbesondere nahmen die Teilnehmer die Botschaft mit, dass die Berücksichtigung juristischer Überlegungen erfolgreich für die eigene Geschäftspolitik genutzt werden kann.

 

Referenten

Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff

Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff
Präsident der Deutschen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft (DWG), Universität Kassel

Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff hat seit 2006 den Marketing-Lehrstuhl Kommunikation- und Medienmanagement im DMCC-Dialog Marketing Competence Center inne und vertritt dort u. a. die Aspekte des Marketingmanagements, insbesondere der Automobilindustrie. Außerdem ist er an mehreren internationalen Hochschulen, u. a. der European Business School, tätig. Als Markenvorstand und Generalbevollmächtigter im VW-Konzern, Marketing-Direktor und Vertriebsvorstand bei Opel sowie Global Head Corporate Communications der Deutschen Bank war er für einige der größten Kommunikationsbudgets in Deutschland verantwortlich. Er besitzt sechs EFFIES und ist in zahlreichen internationalen Jurys und Beiräten tätig.

 

Klaudia Atzmüller

NORDSEE, Bremerhaven

Klaudia Atzmüller arbeitet seit 2013 beim Fischexperten NORDSEE in der Funktion als Marketingleitung. Der Einstieg in das Unternehmen erfolgte zunächst in Österreich mit der Betreuung der nationalen Agenden. 2014 übernahm sie die Gesamtverantwortung der Marke, der Produktentwicklung und PR für NORDSEE International. Aktuelle Schwerpunkte sind die Emotionalisierung der Marke, Repositionierung und die Implementierung zielgruppengenauen Kommunikationstools. Der Einstieg in die Kommunikationsbranche erfolgte direkt nach dem Studium beim Brillenglasproduzenten Carl Zeiss mit der Aufgabe des Aufbaus der Marketingabteilung in Österreich. Ein Jahr später kam der Wechsel zum Möbel-Traditionsunternehmen Leiner. Die nationale Betreuung umfasste ein umfangreiches Themenfeld von der Kommunikation- und Mediaplanung, Events, Promotion und Kooperationen.

 

Prof. Dr. Ingo Böckenholt

International School of Management

Prof. Dr. Ingo Böckenholt leitet seit 2010 als Präsident und Geschäftsführer die International School of Management. Vor dieser Tätigkeit war er u.a. Geschäftsführer in der Tchibo Gruppe sowie des weltweit tätigen Logistik-Unternehmens Dachser Logistik. Positionen als Abteilungsdirektor für Unternehmensplanung/Controlling der Karstadt AG und als kaufmännischer Geschäftsführer der Brugman GmbH & Co (Vorwerk-Gruppe) bilden weitere Meilensteine in seinem Lebenslauf. Nach seinem Studium der Wirtschaftsingenieurwissenschaften an der Universität in Karlsruhe promovierte er mit Auszeichnung zum Dr. rer. pol. und war anschließend als Unternehmensberater bei A.T. Kearney tätig. Hier entwickelte er u.a. internationale Produktbereichs- und Markteintrittsstrategien für verschiedene Konzerne. Sein Leitbild ist nicht nur durch die Zielsetzung geprägt, Unternehmen erfolgreich zu steuern, sondern auch nachhaltig neue Erfolgspotenziale zu erschließen und den Unternehmenswert zu steigern.

 

Prof. Dr. Ralf Brickau

ISM Dortmund

Prof. Dr. Ralf Brickau erwarb nach einem Studium der BWL einen Doppelabschluss an der Fachhoch- schule in Dortmund und der Universität Plymouth. 1993 beendete er seine Promotion an der Universität von Plymouth und erhielt gleichzeitig ein Diploma in Marketing am Chartered Institute of Marketing. Im Anschluss arbeitete er als Key Account Manager für eine Handels- und Serviceagentur der Lebensmit- telbranche. Nach verschiedenen Lehraufträgen an verschiedenen Institutionen wurde Brickau 1998 als Professor an die FHW Berlin berufen, bevor er 1999 an die FH Dortmund und in 2001 an die ISM kam, an der er auch mehrere Jahre Dekan war. In den letzten 15 Jahren war er als Berater für zahlreiche Unternehmen tätig, u.a. für Volkswagen, Fujitsu, BVB 09, Lambertz, BMW, Mercedes-Benz, Signal Idu- na, REWE, Ferrero, Severin und Apetito. Sein Hauptforschungsinteresse gilt der Strategieentwicklung, Markenaufbau, Vertrauensmanagement, neurowissenschaftliche Aspekte des PoS-Marketing sowie CRM/Vertriebsmanagement in unterschiedliche Branchen.

 

Michael Lessmann

The Kraft Heinz Company

Michael Lessmann leitet seit August 2016 das Marketing für Central Europe der Kraft Heinz Company von Düsseldorf aus. Zuvor war er über 10 Jahre bei der Beiersdorf AG in Hamburg tätig, wo er, aus einer Unternehmensberatung kommend, zunächst in der internen Beratung internationale Projekte leitete bevor er das weltweite Preis- und Konditionssystem neu konzipierte. Danach wechselte er ins Marketing und führte erfolgreich diverse internationale Produkte und Produktlinien unter NIVEA SUN ein und kreierte 2011 zusammen mit seinem damaligen Marketingteam in Japan die Plattform der heute globale NIVEA Markenkampagne. Später leitete er das Corporate Business Development und übernahm zuletzt die globale Verantwortung der Kategorien NIVEA SUN und NIVEA Lip/Labello. Zeitgleich leitete er die Entwicklung des ersten NIVEA Rasierers und führte diesen ein.

 

RA Prof. Dr. Peter Ruess LL.M. ISM Dortmund

ARNOLD RUESS Rechtsanwälte, Düsseldorf

Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Ruess, LL.M. ist Fachanwalt für gewerblichen Rechtschutz und Gründungspartner der Kanzlei ARNOLD RUESS Rechtsanwälte in Düsseldorf sowie Professor für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Gewerblichen Rechtsschutz an der International School of Management in Dortmund. Zu seinen vorigen beruflichen Stationen zählen die Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer und eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter für einen US-Bundesrichter in Washington DC. Sein wissenschaftliches Werk umfasst über 70 Veröffentlichungen (darunter der Kommentierung von Aspekten der irreführenden Werbung im Münchener Kommentar zum Lauterkeitsrecht, 3. Auflage im Erscheinen) sowie über 50 Vorträgen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Dänemark, Polen, Litauen, Großbritannien, den USA und China. Als Anwalt hat er Mandanten von Mittelstand bis DAX und Fortune 500 vertreten. Er selbst bzw. die Sozietät ARNOLD RUESS werden in allen Branchenrankings seit Jahren als eine der führenden Adressen für den Bereich Gewerblicher Rechtschutz im Markt ausgezeichnet (Legal 500, Chambers, JUVE, FOCUS Anwaltsliste, Handelsblatt Best Lawyers, WTR 1000, IAM 1000, IP Stars).

 

Agenda

AM VORABEND
20. September 2017ab 19.30
Get-together

Restaurant Overkamp
Am Ellberg 1
44265 Dortmund

21. September 2017
09.30 – 10.00 Eröffnung des DWG-Workshops Recht und Marktkommunikation

Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff (Präsident der DWG, Universität Kassel)
Prof. Dr. Ingo Böckenholt (Präsident der ISM Dortmund)

10.00 – 10.45 Referat 1: Rechtliche Grundlagen der Marktkommunikation

Prof. Dr. Peter Ruess (DWG, ISM Dortmund | ARNOLD RUESS Rechtsanwälte, Düsseldorf)

10.45 – 11.15 Kaffeepause
11.15 – 12.00 Referat 2: Chancen und Risiken der Claim-Auswahl im Unternehmen

Michael Lessmann (The Kraft Heinz Company, Düsseldorf)

12.00 – 12.45 Referat 3: Das Unterbewusstsein und seine Beeinflussung am PoS

Prof. Dr. Ralf Brickau (ISM Dortmund)

12.00 – 13.00 Mittagspause
13.00 – 13.45 Referat 4: Marktkommunikation aus Sicht eines Unternehmens
Klaudia Atzmüller (NORDSEE, Bremerhaven)
13.45 – 14.30 Barcamp Vorbereitung:
Erarbeiten und Einreichen der Diskussionsthemen
14.30 – 15.00 Kaffeepause
15.00 – 16.30 Barcamp:
Erarbeiten der Themen in vier parallelen Gruppen
 16.30 – 17.00 Abschluss des Workshops
 ab 17.00 Ausklang des Tages

 

Verantwortlich für das Programm und die Durchführung:

Prof. Dr. Peter Ruess
Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht und Rechtsanwalt
ISM Dortmund |
ARNOLD RUESS Rechtsanwälte, Düsseldorf

Veranstaltungsort:

International School of Management (ISM)
Otto-Hahn-Straße 19
44227 Dortmund
www.ism.de/campus/dortmund